Über uns

Die technisch-wissenschaftliche Verbindung Alania zu Konstanz ist eine farbentragende, überkonfessionelle Studentenverbindung an den Konstanzer Hochschulen HTWG und Universität. Wir nehmen für uns in Anspruch, Traditionen zu pflegen und gleichzeitig offen für Fortschritt und neue Ideen zu sein.

Gegründet im Jahre 1911, sind wir eine der ältesten Konstanzer Verbindungen, die seit 1947 durchgehend aktiv ist. Wir nehmen sowohl Universitäts- als auch HTWG-Studenten auf, was Vielfalt an Gedankengut und Wissensspektrum zur Folge hat. Kontakte mit Studenten anderer Fachbereiche und folglich Einblick in andere Studiengänge fördert das später im Beruf sehr wichtige interdisziplinäre Denken. In ihrer Zeit als Studenten entwickeln unsere “Aktiven” wichtige Beziehungen, die über ein Studium hinaus gehen. Unsere Korporation bietet ein reales Netzwerk von Akademikern, die bereits im Arbeitsleben stehen. Damit kommen unsere noch studierenden “aktiven” Mitglieder nicht nur in den Genuss, auf wertvolle Erfahrungen von “Alten Herren” zurückgreifen zu können. Oft gestaltet sich die Suche nach Praktikumsplätzen und auch der späteren Arbeitsstelle einfacher. Leistungsträger haben gute Chancen in den Betrieben unserer Mitglieder in die berufliche Phase einzusteigen.

Wir treffen uns jeden Dienstag Abend in unserer Konstante im Hotel Barbarossa, um in gemütlicher Atmosphäre den Abend zu gestalten, studentische Kultur zu pflegen, Spaß zu haben und uns auszutauschen.

Was bieten wir?

Wir bieten Gemeinschaft und Freundschaft zwischen Studenten (der Aktivitas) und ehemaligen Studenten (den Alten Herren), die füreinander da sein und voneinander lernen wollen. Bei uns lassen sich Kontakte zwischen Jung und Alt knüpfen. Die Studenten der höheren Semester bieten jedem Einzelnen Hilfe im Studium und geben ihre Erfahrungen und ihr Wissen an die jungen Semester weiter.

Seminare und Kurse -meist durch den AH-Verband gefördert- unterstützen Einstieg und Erfolg im Studium. Beispiele: Zeitmanagement, Projektmanagement, Rethorik, Lernsystematik …
Exkursionen ermöglichen Einblicke in Firmen und eröffnen neue Kontakte, festigen bestehende Beziehungen.

Wir beschränken uns aber nicht nur auf das Studium. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit die Gemeinschaft mitzugestalten, Ideen und Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten einzubringen, auch die im Jahresplan feststehenden Convente zu gestalten. Eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bietet für die verschiedensten Interessen Raum. Während der Studienzeit geknüpfte Freundschaften bleiben bei uns auch nach dem Studienabschluss bestehen, der Bezug zu Konstanz bleibt durch die jährlichen Treffen der Verbindung lebendig und wach.

Wir freuen uns über junge Studierende (männliche und weibliche), die sich in unserer Gemeinschaft engagieren wollen, die Verbindlichkeit suchen und Gemeinschaft gestalten wollen, die sich zu den Fragen unserer Zeit Gedanken machen. Unsere Verbindung ist eine Alternative zum passiven Studium, bei dem viele in der Anonymität untergehen.

Interesse? Dann schau doch einfach mal ganz unverbindlich bei einem unserer Treffen vorbei! Das Semesterprogramm gibt’s hier